Foto-Hacks: Hohlkehle fürs Ministudio

Tabletop-Fotografie für den Schreibtisch
03.12.2014

Tolle Idee für Fotografen, ebay-Verkäufer und Produkttester: Kleine Hohlkehle selbst gebaut

fotoMAGAZIN Foto-Hacks: Hohlkehle

fotoMAGAZIN Foto-Hacks: Hohlkehle

fotoMAGAZIN Foto-Hacks: Hohlkehle

© Cyrill Harnischmacher

​Zweck einer Hohlkehle ist es, einen nahtlose Übergang zwischen dem Untergrund und dem Hintergrund zu schaffen. Wenn wenig Platz zur Verfügung steht und Sie nur kleinere Objekte fotografieren wollen, ist eine transportable Hohlkehle aus Karton die richtige Lösung.
Benötigt werden ein Karton mit mindestens 300g/m2 im Format DIN A3, zwei Posterschienen aus Aluminium oder Kunststoff, zwei 3 mm starke Fiberglasstäbe und einige Stückchen Moosgummischlauch. Um die Fiberglasstäbe aufzunehmen, lochen Sie den Karton in jeder Ecke mit einem normalen Bürolocher. Nun schieben Sie die Posterschienen auf die kurzen Seiten des Kartons, biegen ihn in die Hohlkehlenform und stecken die Fiberglasstäbe durch die Löcher.
Die Enden der Fiberglasstangen werden nun mit einigen Stücken Moosgummischlauch gesichert, sodass der Karton in der gewölbten Form bleibt. Durch das Verschieben der Schlauchstücke lässt sich nun die Wölbung der Hohlkehle einstellen.

fotoMAGAZIN Foto-Hacks: Hohlkehle

fotoMAGAZIN Foto-Hacks: Hohlkehle

Auto in der Mini-Hohlkehle

© Cyrill

​Anwendung

Die Mini-Hohlkehle bietet sich vor allem für kleinere Gegenstände wie Modellautos oder Schmuck an – beispielsweise wenn Sie schnell und einfach gelungene Bilder, für eine Internetauktion benötigen. Ein einfaches, entfesseltes Blitzgerät reicht als Beleuchtung in den meisten Fällen aus, wenn man die Wölbung der Hohlkehle so einstellt, dass sie auch über das Motiv ragt. Jetzt wird das Blitzlicht auch von oben auf das Motiv reflektiert und es entsteht eine sehr ansprechende Beleuchtung. Gerade bei glänzenden Objekten werden so zusätzlich auch Spiegelungen vermieden, da sich die „Decke“ im Motiv spiegelt und so eine homogenere Oberfläche entsteht.

Zur Übersicht von allen Foto-Hacks.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Cyrill Harnischmacher