So fotografieren Sie mit 50 mm

10.03.2011

Die Normalbrennweite ist spannender 
als man meinen möchte – sofern die Fotos konsequent gestaltet werden

Reportagen

Für Reportagen und andere Dokumentationen ist eine Brennweite zwischen 35 und 50 mm ideal. Der natürliche Bildeindruck erhöht die vom Betrachter empfundene Wahrhaftigkeit des Fotos. In der Reportage empfiehlt sich die sparsam eingesetzte Kombination mit einer längeren Brennweite (ab 85 mm) für Einzelportraits.

Mensch und Umgebung

Ganzkörperportraits mit Umgebungsbezug lassen sich hervorragend mit der Normalbrennweite  umsetzen. Sie ist recht Verzeichnungsfrei und perspektivische Verzerrungen bleiben aus, so dass bei natürlichem Bildeindruck präzisegestaltet werden kann.

Landschaft mit Linien

Die Banalität der Normalbrennweite passt gut zur unspektakulären Landschaft sofern mit Linien oder Flächen konsequent gestaltet wird. Zentriert aufgebaute Fotos gerade bei der Normalbrennweite vermeiden!

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Markus Linden
Über den Autor
Markus Linden

Markus Linden hat sein Hobby zum Beruf gemacht: Er schreibt on- und offline über Fotografie und Fotografen, organisiert Fotowettbewerbe und fotografiert selbst leidenschaftlich gerne. Dem fotoMAGAZIN ist er seit 2003 zunächst als Redakteur und jetzt als freier Mitarbeiter verbunden.