So fotografieren Sie kreativ Aktfotografie

12.03.2011

Akt-Fotografie muss nicht „immer das Selbe“ sein: Mit ein paar Ideen entstehen neue Fotos, die auch in Wettbewerben erfolgreich sein können

Akt mit Spaß

Akt muss nicht immer ernst sein. Mit zunächst absurd scheinenden Ideen können Witz und Erotik verbunden werden. Allzu platt allerdings darf die Inszenierung nicht sein, sonst ist der Spaß für die Betrachter zu schnell vorbei.

Kamerastürzen

Gerade bei einfachen Inszenierungen mit schlichten Hintergründen kann es sinnvoll sein, die Kamera zu stürzen. So kommen wichtige Diagonale ins Bild. Einfach mal ausprobieren der Effekt überrascht.

Hintergrund gestalten

Niemals den Hintergrund vergessen. Auch wenn wie in diesem Fall ein einfacher Karton als Hintergrund gewählt wird, so macht doch erst seine Ausleuchtung das Foto perfekt. Denn so wird das Model vom Hintergrund gelöst.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Markus Linden
Über den Autor
Markus Linden

Markus Linden hat sein Hobby zum Beruf gemacht: Er schreibt on- und offline über Fotografie und Fotografen, organisiert Fotowettbewerbe und fotografiert selbst leidenschaftlich gerne. Dem fotoMAGAZIN ist er seit 2003 zunächst als Redakteur und jetzt als freier Mitarbeiter verbunden.