So fotografieren Sie Architektur

22.04.2010

Bei der Architekturfotografie 
kommt es vor allem auf die Gestaltung mit Linien und Flächen an

Strenge Liniengestaltung

Die Reproduktion der Linie ist die gestalterische Grundlage des Architekturfotos. Am einfachsten umzusetzen mit moderner Architektur. Reduzierte Farben oder gleich die Umwandlung in Schwarzweiß kann die Linienführung verstärken.

 

Farbe als Stilmittel

Ist die Reduktion auf Linien und Flächen aufgrund der Architektonischen Vorlage nicht möglich, kann der gezielte Einsatz von Farben  das Foto aufpeppen. Hier hat der Fotograf das rote Licht dem Blau der Abendstunde entgegengesetzt.

 

Spiegelnde Flächen einsetzen

Spiegelflächen bieten sich an, um Architekturstile zu kombinieren oder Personen auf überraschende Weise in das Bild zu bekommen. Ein aufmerksamer Fotograf wird in der Großtadt immer spiegelnde Flächen finden  ob sich aus dem Effekt eine Bildaussage ergibt, hängt jedoch auch von den lokalen Gegebenheiten ab.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Markus Linden
Über den Autor
Markus Linden

Markus Linden hat sein Hobby zum Beruf gemacht: Er schreibt on- und offline über Fotografie und Fotografen, organisiert Fotowettbewerbe und fotografiert selbst leidenschaftlich gerne. Dem fotoMAGAZIN ist er seit 2003 zunächst als Redakteur und jetzt als freier Mitarbeiter verbunden.