mond-fotografieren_mit-vordergrund.jpg

Der Mond als gestalterisches Element im Foto

Meist reichen Stadtlichter nicht aus, um an die Helligkeit des Mondes heranzukommen – Sie sollten dann Belichtungsreihen für HDR-Fotos aufnehmen. Zweites Problem: Der Mond wird sehr klein, sobald kurze Brennweiten zum Einsatz kommen. Gestalterisch kann in solchen Fällen der Mond nur noch eine kleine Ergänzung (das „i-Tüpfelchen“) für das Foto sein. Hier passt der türkische Halbmond zur Aufnahme der Blauen Moschee in Istanbul.
Kamera: Nikon D800 | Brennweite: 31 mm | Zeit: 1/2 s bis 5 s (HDR)

© Markus Linden