mond-fotografieren_blutmond_mondfinsternis_uber_der_burg_waldeck.jpg

den Blutmond fotografieren

Der rote „Blutmond“ entsteht im Rahmen einer totalen Mondfinsternis. Das ist nicht nur schön und interessant, sondern der Mond ist dann deutlich schwächer beleuchtet – und lässt sich perfekt mit Vordergründen verbinden. Leuchten diese (wie hier die Burg Waldeck), können Sie sogar zu hell sein. Suchen Sie rechtzeitig den Vordergrund aus, berechnen Sie Ihre Position (z. B. mit TPE) und fertigen Sie Belichtungsreihen an.
Kamera: Nikon D800 | Brennweite: 200 mm | Zeit: 1/2 s

© Norbert Vetter