Moderne Fotoschule: Feuerwerk fotografieren

Moderne Fotoschule: Feuerwerk fotografieren

Feuerwerk fotografieren
Bei Feuerwerk kommt es darauf an, die Belichtungszeit den Spuren der farbigen Explosionen anzupassen. Ein guter Ausgangswert sind 2 Sekunden, aber auch eine halbe Sekunde kann noch sinnvoll sein. Zu kurze Belichtungszeiten bilden nur einen Teil des Feuerwerks ab. Über die Blende passt man die Belichtung an. Da die Gefahr der Überbelichtung durch die Explosionen besteht, sind ISO 100 und Blende 11 ein guter Ausgangswert. Nach den ersten zwei Fotos auf dem Display kontrollieren und die Blende gegebenenfalls anpassen. Ein Stativ ist Voraussetzung, ein Fernauslöser hilfreich.

Olympus PEN E-P1 und mit einer halben Sekunde Belichtungszeit

© Markus Linden