Yto Barrada in Berlin

23.03.2011

Vom 15. April bis zum 19. Juni 2011 sind im Deutschen Guggenheim in Berlin Werke der Fotografin Yto Barrada zu sehen. Die ausgestellten Fotografien, Installationen und Filme der Künstlerin reflektieren die Situation in ihrer marrokanischen Heimatstadt Tanger.

Im Mittelpunkt stehen dabei die sich ständig verschiebenden Grenzen in Kultur, Wirtschaft und Politik. Zugleich untersucht Barrada, welche Auswirkungen diese Veränderungen auf den urbanen Raum und die einheimische Pflanzenwelt haben.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Ricarda Szola

Ricarda Szola gehört bereits seit 2003 zum Team der fotoMAGAZIN Redaktion. Die Medienfachwirtin hat jahrelange Erfahrungen im Agentur-, TV- und Verlagswesen. Sie verantwortet u. a. die Lesergalerie, koordiniert Wettbewerbe und Aktionen und ist beteiligt an der Gestaltung des Online-Auftritts.