Mondfotografie mit Tieren im Vordergrund

Was als Silhouette noch einigermaßen planbar funktioniert, ist für ein gleichmäßig belichtetes Bild die Königsdisziplin: Wildlife mit Mond verbinden. Voraussetzung ist, dass der Mond knapp über dem Horizont steht, um mit langer Brennweite das Tier und den Erdtrabanten gleichzeitig zu erwischen. Das ist nur bei Dämmerung möglich, wenn ausreichend Licht auf dem Tier steht.
Kamera: Nikon D810 | Brennweite: 300 mm | Zeit: 1/80 s

© Lars Theiß