Den Mond während der blauen Stunde fotografieren

Aufgrund der hohen Kontraste zwischen hellem Mondlicht und der nächtlichen Natur fotografiert man vor allem Landschaftsbilder mit Mond am besten in der blauen Stunde – also bei ausreichendem Restlicht von der Sonne. Der Vollmond befindet sich dabei knapp über dem Horizont – bei etwas Dunst wird seine Helligkeit abgeschwächt, was das Erfassen der Szene mit einem Schuss erleichtert.
Kamera: Nikon D850 | Objektiv: Nikkor 5,6/200-500 mm | Zeit: 1/5 s, 500mm

© Lars Theiß