Den Mond zusammen mi bewegten Objekten fotografieren

Bewegte Objekte mit Mond zu fotografieren ist einfacher als gedacht: Man muss die Belichtungszeit eh kurz halten, um den Erdtrabanten nicht überzubelichten. Schwieriger wird es, ein ausreichend beleuchtetes Gegenstück zu finden. Neben der Umsetzung mit durchgängiger Schärfe ist auch dies mit Wischeffekten möglich. Belichten Sie jedoch je nach Brennweite nicht zu lang, sonst wird auch der Mond unscharf.
Kamera: Nikon D810 | Brennweite: 135 mm | Zeit: 1/40 s

© Lars Theiß