Moderne Fotoschule: Selektive Wischeffekte

Selektive Wischeffekte
Immer eine gute Idee und leider selten zu sehen sind selektive Wischeffekte. Hier besonders eindrucksvoll, da der Fotograf in ein und der selben Motivgruppe (nämlich Menschen) völlig unterschiedlich abbildet. Die Umsetzung ist einfach: Ein Teil der Gruppe bewegt sich auf den Fotografen zu, eine Person bleibt absolut regungslos. Die Belichtungszeit wird auf Werte zwischen 1/4 oder 1 Sekunde gestellt. Nur mit Tages- bzw. Dauerlicht möglich.

Pentax K20D mit einer halben Sekunde Belichtungszeit

© Marc Siewior