Leica feiert Eröffnung des Leitz-Parks in Wetzlar

23.05.2014

Mit zahlreichen Aktionen und einer Sonderedition feiert Leica die Rückkehr an den ursprünglichen Unternehmensstandort der Firma Ernst Leitz in Wetzlar

Leitz-Park_1.jpg

Der Leitz-Park in Wetzlar. Am 24.5 ist Tag der offenen Tür

Vor hundert Jahren hatte Oskar Barnack in Wetzlar die erste Leitz Camera auf Kleinbildbasis entwickelt. Nun hat Leica das neue Werk in Wetzlar eröffnet. Auf einer Fläche von 27.000 qm ist ein Firmengelände für Produktion, Verwaltung, Akademie und Customer Care der Leica Camera AG entstanden. Besucher können Fertigungsbereiche frei einsehen. Weitere Angebote sind ein Erlebnisbereich zur Geschichte von Leica, ein Fotostudio, eine Galerie sowie Restaurant und Kaffeehaus. Leica Vorstandvorsitzender Alfred Schopf erwartet mehr als 10.000 Besucher pro Jahr. Anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Leica-Fotografie zeigt die Galerie die Ausstellung 10 x 10 in der zehn Fotografen (Dominic Nahr, Julia Baier, Evgenia Arbugaeva, Craig Semetko, Kirill Golovchenko, Amedeo M. Turello, Alec Soth, Jing Huang, Thomas Ruff und Saga Sig) mit jeweils zehn Bildern in einen kreativen Dialog mit Meistern aus der Geschichte der Leica-Fotografie treten  beispielsweise Henri Cartier-Bresson oder René Burri. In der Fotoinstallation 36 aus 100 wird eine Auswahl ikonischer Leica-Fotografien gezeigt wie Robert Capas Falling Soldier oder Alberto Kordas Che Guevara.

LeicaM_Edition_100.jpg

Die „Leica M Edition 100“

Sondereditionen zum Jubiläum
Leica hatte im Frühjahr bereits zwei Sondereditionen zum 100-jährigen Jubiläum vorgestellt (Leica S Edition 100 und Leica D-Lux 6 Edition 100), speziell zur Eröffnung des neuen Leitz-Firmengeländes folgt nun die Leica M Edition 100, die aus einer analogen Leica M-A und einer digitalen Leica M Monochrom sowie drei Leica Summilux-Objektiven mit 28, 35 und 50 mm besteht. Das Jubiläums-Kit wird in einem speziell für Leica gefertigten Rimowa-Koffer aus Aluminium geliefert. Mitgeliefert wird außerdem der SW-Film Kodak TRI-X 400. Die Auflage der Leica M Edition 100 ist weltweit auf 101 Exemplare limitiert. Kameras und Objektive sind nicht einzeln, sondern nur im Set ab Juni 2014 in den Leica Stores und Boutiquen erhältlich. Einen Preis nannte Leica nicht. Das erste der 101 Exemplare wird am 23.5. im Rahmen einer Westlicht-Auktion in Wetzlar mit einen Startpreis von 22.000 Euro versteigert.

> Informationen zum Tag der offenen Tür in Wetzlar am 24.5.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.