lindbergh_aufmacher_1960_x_800.jpg

Er prägte die Fotowelt: Peter Lindbergh
© Stefan Rappo/Taschen-Verlag

Peter Lindbergh ist verstorben

Trauer um Starfotografen
04.09.2019

Er gilt als einer der größten deutschen und bedeutendsten Fotografen seiner Zeit. Leider ist Peter Lindbergh von uns gegangen.

fo_lindbergh_pr02.jpg

Peter Lindbergh, Fotograf, Supermodels, Naomi Campbell, Linda Evangelista, Tatjana Patitz, Christy Turlington, Cindy Crawford

Peter Lindbergh in Mitten der fünf Supermodels, zu deren Erfolg er maßgeblich beitrug.

© Peter Lindbergh/Taschen

„Mit großer Trauer teilen wir mit, dass Peter Lindbergh am 3. September 2019 im Alter von 74 Jahren gestorben ist“, heißt es auf Lindberghs Instagram-Account. Die Fotowelt trauert um den deutschen Mode- und Portraitfotografen, der mit seinen Aufnahmen im Laufe der letzten dreißig Jahre unser Bild der zeitgenössischen, selbstbewussten Frau mitgeprägt hat. Lindbergh visualisierte unsere Idee von Schönheit fern der faltenfreien Photoshop-Fakes. 2015 sagte Lindbergh im fM-Interview: „Photoshop hat unser Bild der Schönheit versaut. Es ist ein Instrument, mit dem man alles glätten kann: Und man macht es auch, eben weil es möglich ist. Der eigentliche Grund für ein Foto gerät total aus dem Blick.“

Supermodels

Lindbergh wurde 1944 unter dem Namen Peter Brodbeck in Polen geboren. Nach der Vertreibung aus seiner Heimat, siedelte sich seine Familie in Deutschland an. Er arbeitete zunächst als Werbefotograf, hatte jedoch mit einer Modefotostrecke für den „Stern“ 1978 seinen Durchbruch. Besonders berühmt sind seine Bilder der – späteren – Supermodels Naomi Campbell, Linda Evangelista, Tatjana Patitz, Christy Turlington und Cindy Crawford. Der in Paris lebende Deutsche war eine der warmherzigsten, charismatischsten Persönlichkeiten der sonst bisweilen kapriziösen Branche. Seine Bilder waren auf den Covern aller großen internationaler Glamour-Magazine zu sehen. So trat letztes Jahr Helene Fischer für die „Vogue“ vor seine Linse.
 

lindbergh_fashion_fo_int_3d_05793.jpg

Peter Lindbergh, Fotograf, Taschen, Cover, Bildband, A Different Vision on Fashion Photography

Der Bildband "A Different Vision on Fashion Photography" ist im Taschen-Verlag erschienen und zeigt über 400 Aufnahmen des legendären Starfotografen, viele davon bislang unveröffentlicht.

© Taschen

Bildbände von Lindbergh sind im Verlag Schirmer/Mosel und im Kölner Taschen-Verlag erschienen. Zuletzt schilderte der französische Regisseur Jean Michel Vecchiet im Dokumentarfilm PETER LINDBERGH – WOMEN’S STORIES die außergewöhnliche Leistung Lindberghs aus der Sicht der Frauen, die ihn in seinem Leben begleitet haben.

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Lea Spraul

Seit September 2019 ist Lea Spraul Volontärin in der fotoMAGAZIN-Redaktion. Sie ist vor allem zuständig für Angelegenheiten, die sich online abspielen – unter anderem Instagram, Facebook, YouTube und Beiträge auf fotomagazin.de. Neben ihrer Tätigkeit in der Redaktion studiert sie „Digital Journalism“ im Master.