aufmacher_fotboerse_neu.jpg

Kolumne Warnkes Fotobörse
Warnkes Kolumne

Digitale SLRs sind eine Brückentechnologie

In die Digitale Spiegelreflex-Nische
03.05.2021

Heute steht fest: Die Technik wurde aus der Analogzeit mit mechanischen Elementen übernommen, die nicht mehr in das digitale Zeitalter passen.

Die letzten Produktvorstellungen von Canon und Nikon sprechen Bände: Neue spiegellose Systemkameras (Digital Single Lens Mirrorless/DSLM) der EOS-R- und Z-Typen bieten auch für Profis Alternativen zu ihren bewährten Spiegelreflex-Boliden. Insbesondere die neue Canon EOS R5 und die Sony Alpha 9 II lassen die Argumente der harten DSLR-Verfechter (Digital Single Lens Reflex) jetzt schon dünner werden, mit Erscheinen der angekündigten EOS R3 und Nikon Z 9 wendet sich das Blatt endgültig.
Jahrzehntelang war der Typ Spiegelreflexkamera der Motor der Fotobranche. Auch beim Wechsel ins digitale Zeitalter knüpften die Kameras mit dem Umlenkspiegel lange Zeit an die Erfolgsgeschichte an.

Spiegelreflextechnik wird immer mehr zur Nische.

Nach wie vor sind bestimmte Fotogebiete sehr DSLR-lastig. Die Natur-/Tier- und Sportfotografie profitiert von den Stärken der Profi-Spiegelreflextechnologie: leistungsfähiger Autofokus, geringer Stromverbrauch, ein vom Spiegel „geschützter“ Sensor und ausgezeichneter Feuchtigkeitsschutz. Eingefleischte Spiegelreflex-Profis schätzen an ihren Fotomaschinen den optischen Sucher mit seiner unübertroffenen Natürlichkeit und dem unmittelbaren Bildeindruck.
Panasonic wagte 2008 den entscheidenden, erfolgreichen Schritt. Die Lumix G1 war die erste spiegellose Systemkamera mit Wechselobjektiven – mit Micro-Four-Thirds-Sensor. Diese Technik hielt 2013 mit der von Sony gebauten Alpha-7-Baureihe auch Einzug ins Vollformat und schuf die Basis für eine Erfolgsserie, die heute von professionellen Fotografen interessiert wahrgenommen wird. Im APS-C-Format legte Fujifilm mit der XT-1 den Grundstein für Erfolge in diesem Bereich. Dem System DSLM verhalf diese Technikoffensive auf breiter Basis zu wachsenden Erfolgen.
Die Zeichen sind eindeutig. Canon wird für die DSLRs keine neuen EF-Objektive mehr entwickeln, Spiegelreflextechnik wird immer mehr zur Nische, am Ende vielleicht nur noch gepflegt durch Ricoh Pentax.

> hier finden Sie weitere Secondhand-Kolumnen von Winfried Warnke.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Winfried Warnke

Vermutlich kennt niemand den Kamera-Gebrauchtmarkt in Deutschland besser als unser Kolumnist und Autor Winfried Warnke: Seit 30 Jahren beschäftigt er sich mit Schätzen aus zweiter Hand. Einmal im Jahr erstellt er für das fotoMAGAZIN den Secondhand-Guide, auch als FOMAG-Liste bekannt. Für unser Technik-Forum schreibt er in jeder Ausgabe die Second-Hand-Kolumne.