Kolumne Zollners Zeilen: Aufmacher

Kolumne Zollners Zeilen: Manfred Zollner
Kolumne Zollners Zeilen: Manfred Zollner
© fotoMAGAZIN

Daten-Piraten

Zollners Zeilen
18.06.2020

Über Datenpannen im 21. Jahrhundert und die Sicherheit unserer Fotos auf sozialen Netzwerken.

Wie sicher sind unsere Fotos auf Online-Plattformen wie Facebook, Instagram, YouTube oder Twitter? Und wer schützt uns davor, dass sich Hacker und professionelle Datendiebe illegal bedienen und private Fotos, die nie für eine anderweitige Verbreitung gedacht waren, ohne unser Wissen kopiert, verkauft und analysiert werden? Der bereits im fotoMAGAZIN 4/2020 kurz vorgestellte Fall der Firma Clearview AI zeigt, dass es Grund zur Sorge gibt. Firmengründer Hoan Ton-That gibt zu, dass er zumindest „öffentlich“ zugängliche Daten beispielsweise bei Facebook kopiert hat. Dazu zählen auch Bilder, die die Besitzer mittlerweile auf einen „privaten“ Zugang gestellt haben, nachdem er zwischenzeitlich öffentlich aufrufbar war.

Vielen Nutzern sozialer Netzwerke dürfte noch immer
nicht klar sein, dass es möglich ist, Daten ihres Accounts (illegal) zu scannen und zu verwerten.

Dabei hilft es momentan wenig, wenn Website-Betreiber langwierige Prozesse wegen dieses Piraterieverhaltens anstrengen. Überhaupt erinnert heute vieles an längst vergangene Zeiten der Seefahrt, in denen Piraten Handelsschiffe kaperten und kurzerhand deren Ladung beschlagnahmten. Im Falle von Clearview bekommt die Piraterie allerdings noch eine pikante Variante: Nun sind die Diebe selbst bestohlen worden. Ende Februar wurde publik, dass sich Unbekannte online Zugang zur Kundenliste von Clearview verschafft haben. Der oder die Hacker des Firmensystems konnten beispielsweise lesen, welche und wie viele Suchanfragen von welcher Kundschaft bei der Firma aufgelaufen waren. Die Sicherheitslücke sei mittlerweile geschlossen, beteuert Clearview. Doch was sagt das über die Datensicherheit aus, wenn selbst deren IT-Experten nicht in der Lage waren ihre Business-Grundlage zu schützen? Können womöglich die schon einmal geklauten Bilddaten nun wild durchs Web vagabundieren? Angeblich gab es keinen Zugriff der Hacker auf die Firmenserver. Datenpannen seien nun einmal „Teil des öffentlichen Lebens im 21. Jahrhundert“, meint dazu der Clearview-Anwalt lapidar. Es war also nur eine Panne. Eine sehr zynische Einstellung!

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Manfred Zollner

Unser Chefredakteur Manfred Zollner hat bereits während seines Studiums der Kommunikationswissenschaft sein Taschengeld als Konzertfotograf verdient. Der langjährige stellvertretende Chefredakteur des Heftes leitet seit April 2019 die Redaktion. Darüber hinaus betreut er das einmal im Jahr erscheinende XXL-Heft fotoMAGAZIN EDITION mit herausragenden Fine Art-Portfolios.