Andrea portraitiert auf 13x18 cm Kollodium Nassplatte. Fotografiert mit einer alten Holzreisekamera von 1890. Das Kollodium-Nassplattenverfahren ist eines der ältesten fotografischen Verfahren, und wurde 1851 entwickelt. Bei diesem Verfahren mache ich die Glas- oder Aluminiumplatten selbst mithilfe einer Kollodiummischung und anschließendem Bad in Silbernitrat lichtempfindlich. Bei ca. Iso 0,3 - 0,5 sind Belichtungszeiten von etwa 10 Sekunden, bei starkem Licht mit hohem UV Anteil, notwendig. In diesem Fall hat das Modell sehr ruhig gestanden :-). Es kamen ein extrem starker Blitz (1200 Ws) und 2 Dauerlichttageslichtlampen (mit entsprechendem UV Anteil und knapp 3400 Watt Leistung) zum Einsatz.