Wendy Watriss

Leiterin FotoFest Houston
19.01.2007

Zusammen mit Fred Baldwin gründete und leitet Wendy Watriss FotoFest Houston, eines der besten Fotofestivals der Welt. 2006 startete mit Fotofest Beijing erstmals ein Meeting Place in China.

fotoMAGAZIN befragte Watriss zu ihren Erfahrungen.

fotoMAGAZIN: Wird es in Zukunft wieder Fotofest in China geben?

Wendy Watriss: Unsere Vereinigung hilft, weil die Chinesen unser Wissen akzeptieren und sie das Festival leiten. Wir stellen die Kontakte  her wie beispielsweise zu Photoeye.com. Für die Zukunft überlegen wir ein Residency Abroad-Programm, Auslandsstipendien. Wir wollen die Beziehungen ver­tiefen und ausbauen.

fotoMAGAZIN: Welche Erfahrungen machten Sie in der Zusammen­arbeit mit den Chinesen?

Wendy Watriss: Die Zusammenarbeit basierte von Anfang an auf Vertrauen und gegenseitigem Respekt. Hier ist niemand auf Egotrip. Und die chinesische Organisation ist hocheffizient. Der Organisationsgrad der Veranstalter ist erstaunlich, wenn man bedenkt, dass das alles zum ersten Mal stattfindet! Gao, der künstlerische Leiter, liebt die Fotografie und hat gleichzeitig einen guten Sinn für die geschäftliche Seite. Man könnte vielleicht künftig noch an den Begleitseminaren arbeiten.

fotoMAGAZIN: Könnten Sie sich nach dem Erfolg von Fotofest Beijing auch in anderen Ländern Fotofest-Ableger vorstellen?

Wendy Watriss: Nur wenn Fotofest damit etwas bereichern kann, an Orten, wo es noch nichts derartiges gibt. Es wird keine Expansion als puren Selbstzweck geben. Sie ist dort denkbar, wo ein solches Event helfen kann, wo es starke lokale Verwurzelungen gibt und eine gemeinsame ethische Grundlage vorhanden ist. Wir halten das Risiko begrenzt. Die Organisatoren vor Ort müssen die nötigen Gelder auftreiben. Wir liefern ihnen das Format, die Infrastruktur.

Dieses Interview wurde im fotoMAGAZIN 2/2007 veröffentlicht.

Siehe auch unsere Reportage Fotofest in China

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Manfred Zollner

Unser Chefredakteur Manfred Zollner hat bereits während seines Studiums der Kommunikationswissenschaft sein Taschengeld als Konzertfotograf verdient. Der langjährige stellvertretende Chefredakteur des Heftes leitet seit April 2019 die Redaktion. Darüber hinaus betreut er das einmal im Jahr erscheinende XXL-Heft fotoMAGAZIN EDITION mit herausragenden Fine Art-Portfolios.