aufmacher_felix_schoeller_2023.jpg

Felix Schoeller Photo Award - Nominierung für Friedenspreis
Das Portfolio „Sunrise“ des iranischen Fotografen Hamed Sodachi war im vergangenen Jahr für den Deutschen Friedenspreis für Fotografie nominiert.
Foto: © Hamed Sodachi

Felix Schoeller Photo Award 2023

Teilnahme noch bis zum 15. Januar möglich
14.11.2022

Ein Wettbewerb, drei Kategorien: Profi-Fotografen können sich ab sofort um den Felix Schoeller Photo Award 2023, den Preis für die beste Nachwuchsarbeit sowie um den Deutschen Friedenspreis für Fotografie bewerben. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 30.000 Euro vergeben.

Ein hochdotierter Fotowettbewerb der Felix Schoeller Group lädt Profi-Fotografen und Nachwuchstalente zum kreativen Kräftemessen ein. Prämiert werden Bilder in den folgenden Kategorien:

Der Deutsche Friedenspreis für Fotografie

Mit dem Deutschen Friedenspreis für Fotografie werden Arbeiten ausgezeichnet, die sich konzeptionell mit dem Thema „Frieden“ auseinandersetzen. Der Sieger in dieser Kategorie darf sich über ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro freuen.

Der Felix Schoeller Photo Award

Hier stehen die drei Kategorien „Porträt“, „Fotojournalismus“ und „Nachhaltigkeit“ zur Auswahl. In jeder wird ein Preisgeld von jeweils 5.000 Euro vergeben.

Der Nachwuchsförderpreis

Dieser richtet sich an Fotografen im Studium, in der Berufsausbildung oder Fotoassistenz. Junge Talente können sich hier kreativ ausleben, da es keine thematischen Beschränkungen gibt. Die beste Arbeit wird von der Jury ebenfalls mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro belohnt.

Fotografen erzählen mit ihren Bildern Geschichten, die wachrütteln, erschüttern oder auch besänftigen.
 Michael Dannemann, Jury-Vorsitzender

Einsendeschluss: 15. Januar 2023

Fotografen können ihre Aufnahmen bis zum 15. Januar 2023 einreichen.

Die Siegerinnen und Sieger werden im Rahmen einer  Preisverleihung am 4. Mai 2023 bekanntgegeben. Die ausgezeichneten Fotografien sowie die Arbeiten der Nominierten sind im Anschluss daran in einer umfangreichen Ausstellung im Museumsquartier Osnabrück zu sehen.

> Zu den Wettbewerben

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Ricarda Szola

Ricarda Szola gehört bereits seit 2003 zum Team der fotoMAGAZIN Redaktion. Die Medienfachwirtin hat jahrelange Erfahrungen im Agentur-, TV- und Verlagswesen. Sie verantwortet u. a. die Lesergalerie, koordiniert Wettbewerbe und Aktionen und ist beteiligt an der Gestaltung des Online-Auftritts.