eisa_1_pellerin_aufmacher.jpg

Freudensprung
Der Franzose Jean-Baptiste Pellerin überzeugte mit seiner Bildserie die Jury und belegt den internationalen ersten Platz des EISA Maestro Fotowettbewerbs 2022.
Foto: © Jean-Baptiste Pellerin

EISA Maestro 2022 – Die internationalen Gewinner

Ein Wettbewerb der guten Laune
15.08.2022

Beim „Internationalen „Photo Maestro-Wettbewerb“ der Expert Imaging and Sound Association (EISA) zum Thema „Freude“ überzeugten in diesem Jahr dynamische Porträts in den Straßen von Paris.

Nach einer eher schwachen deutschen Vorausscheidung überzeugten in der internationalen Endrunde des gemeinsam mit fotoMAGAZIN ausgeschriebenen „EISA Photo Maestro-Awards 2022“ drei Bildserien, bei denen Menschen gut gelaunt in der Stadt und in der Natur vor die Kameras traten. Jenseits der Studioatmosphäre finden sich eben oft die originelleren Bildhintergründe. Erstmals ist in diesem Jahr ein indischer Beitrag auf dem Siegertreppchen gelandet. Der Name dieser Drittplatzierten passt perfekt zum Wettbewerbsmotto: Happy Mukherjee!

1. Platz: Jean-Baptiste Pellerin (Frankreich)

„Seit ich in den 1980er-Jahren zu fotografieren angefangen habe, hat mich vor allen Dingen die Straße inspiriert. Wenn ich Menschen ablichte, dann sage ich ihnen nicht, wie sie posen sollen. Das Bild entsteht gemeinsam. Sie geben mir das, was sie möchten. Nun ziehe ich seit sieben Jahren durch die Straßen und fotografiere die unterschiedlichsten Leute. Je länger ich das mache, desto mehr wird mir die politische Botschaft dieser Arbeit klar: Wir müssen alle das Zusammenleben lernen und unsere Diversität zu unserem Vorteil nutzen, anstelle ihr zu misstrauen.“
Webseite: www.backtothestreet.com

2. Platz: Caroline Allington (Großbritannien)

"Das Wettbewerbsmotto 'Freude' beinhaltet für mich alles, wonach ich beim Fotografieren suche – egal, ob vor meiner Kamera gerade Kunden und deren Familien stehen oder meine eigenen Kinder. Ist ein wenig Freude nicht genau das, was wir alle uns im Leben erhoffen – und sei es nur für einen kurzen Augenblick. Die Erinnerungen an diese Momente sind der Grund, warum ich das mache: Für diesen Rückblick auf einen wunderbaren Moment, der eingefroren worden ist. Der Bildbetrachter ist dann hoffentlich in der Lage, diesen Augenblick noch einmal zu erleben. Mein Lieblingsobjektiv auf der Canon EOS 5D Mark IV und R5 ist das 1,2/85-mm-Tele. Ich mache fast alle Porträts damit und mit einem 135-mm-Tele."
Webseite: www.carolineallingtonphotography.com

3. Platz: Happy Mukherjee (Indien)

„Als Reise- und People-Fotografin nehme ich gerne Kontakt zu anderen Menschen auf und halte dabei ganz unterschiedliche Stimmungen fest. Für mich ist die Freude jedoch die stärkste Ausdrucksform der Liebe und eine der wichtigsten Stimmungen. Sie verbindet Menschen aller Altersstufen, jeglicher Herkunft und Gesellschaftsschicht. Sie lässt Sorgen, Grübeleien, Rachegelüste und Feindseligkeit verschwinden. Und sie kann ein Lächeln auf den Bildbetrachter übertragen. Ich möchte diese Freude zu allen Menschen auf dem Globus bringen. Meine Fotos habe ich in verschiedenen indischen Provinzen aufgenommen.“
Instagram: @happy.mukherjee

Weitere Gewinnerbilder aus dem EISA Maestro Foto- Wettbewerb finden Sie > hier.

Conny Müller, die in der nationalen Wettbewerbsrunde den ersten Platz gemacht hat, wurde mit ihren Zirkusbildern auch zum Publikumsliebling gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

conny_mueller_mit_wolf.jpg

Porträt Conny Müller mit Wolf

Unser "Deutscher EISA Maestro": Conny Müller – hier mit ihrem Lieblingswolf Osso.

Foto: © Conny Müller

> zu den Deutschen EISA Maestro Gewinnern

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Manfred Zollner

Unser Chefredakteur Manfred Zollner hat bereits während seines Studiums der Kommunikationswissenschaft sein Taschengeld als Konzertfotograf verdient. Der langjährige stellvertretende Chefredakteur des Heftes leitet seit April 2019 die Redaktion. Darüber hinaus betreut er das einmal im Jahr erscheinende XXL-Heft fotoMAGAZIN EDITION mit herausragenden Fine Art-Portfolios.