auszeichnungen_aufmacher.jpg

Vorhang mit Spotlight
... and the Winner is ....:
Foto: © Getty Images/SimoneN

Die wichtigsten Auszeichnungen für Fotografen

Geld und Ehre für gute Bilder
19.03.2022

Die fünf bedeutendsten internationalen Awards der Fotografie.

Prix Pictet

sally_mann_lexington_virginia_2015_c_annie_leibovitz.jpg

Sally Mann 2015

Sally Mann in Lexington, Virginia, im Jahr 2015.

© Annie Leibovitz

Gestiftet von der in Genf ansässigen Banque Pictet, hat sich der Prix Pictet in nur neun Jahren zu einem der wichtigsten internationalen Ehrenpreise für Fotografie entwickelt. Dotiert mit 100.000 Schweizer Franken kann jeder Gewinner nur von einem ausgewählten Nominator vorgeschlagen werden. Das sichert dem Preis sein hohes Renommee. Zu den Ausgezeichneten zählten bis dato Nadav Kandar, Michael Schmidt und Mitch Epstein. Gewinnerin des begehrten Awards in 2021 ist Sally Mann.

DGPh Kulturpreis

Der Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie ist die höchste Ehrung für Fotografie in Deutschland. Gestiftet im Jahr 1958, zeichnet der Preis „bedeutende Leistungen aus, die mit Hilfe der Photographie erzielt wurden.“ Geld gibt es für die Geehrten, zu denen in der Vergangenheit Persönlichkeiten wie David Hockney oder Andreas Feininger gehörten, nicht. Dafür erhalten die Gewinner eine Urkunde und eine künstlerisch gestaltete goldene Kameralinse.

portrait_artur_walther.jpg

Porträt Artur Walther

Der deutsch-amerikanische Kunstsammler Artur Walther.

Foto: © Orla Conolly

Der Kunstsammler Artur Walther erhielt die Auszeichnung zuletzt. Er erwirbt seit den 1990er-Jahren die Arbeiten von Fotografen aus Afrika und Asien und trägt hierdurch wie auch durch seine publizistische Tätigkeit maßgeblich dazu bei, ihre Arbeiten in den USA und Europa bekannt zu machen.

 

Hasselblad Foundation Award

portrait_dayanita-singh.jpg

Poträt Dayanita Singh

Die Künstlerin Dayanita Singh bei ihrer Ausstellung "Dayanita Singh: Dancing with my Camera" im Gropius Bau. Die Ausstellung kann noch bis zum 7. August 2022 besucht werden.

Foto: © picture alliance/dpa | Jörg Carstensen

Für viele ist der Hasselblad Award der "Nobelpreis der Fotografie". Das mag mit dem schwedischen Namensgeber und der Verleihung in Göteborg zu tun haben, verrät aber auch eine Menge über die hochkarätigen Namen, die seit dem Jahr 1980 mit dem mit einer Millionen Schwedischen Kronen dotierten Preis ausgezeichnet worden sind. Mit Ansel Adams, Henri Cartier-Bresson oder Bernd und Hilla Becher sind es die wichtigsten Persönlichkeiten der internationalen Kunstfotografie. Gewinnerin 2022 ist die indische Fotografin Dayanita Singh.

 

Deutsche Börse Fotopreis

portrait_cao_fei.jpg

Porträt Cao Fei

Cao Fei im März 2020 in London.

Foto: © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Stephen Chung

Selbst wenn der Name anderes vermuten ließe; verliehen wird der Deutsche Börse Photography Foundation-Preis jedes Jahr in London. Dort wurde er 1996 von der Photographers’ Gallery ins Leben gerufen. Die Deutsche Börse Gruppe indes ist erst seit 2005 Titel-Sponsor. Mit dem Preis wird jedes Jahr ein zeitgenössischer Fotokünstler ausgezeichnet, der im Vorjahr einen bedeutenden Beitrag zur europäischen Fotografie in Form einer Ausstellung oder einer Buchpublikation geleistet hat. Dotiert ist die begehrte Auszeichnung mit 30.000 Britischen Pfund, die im Jahr 2021 die aus China stammende Fotokünstlerin Cao Fei erhielt.

LUCIE AWARDS

lucie_awards_logo.jpg

Logo "The Lucie Awards"

Eines der wichtigsten Foto-Events in den Vereinigten Staaten: die Lucie-Awards.

Der von einer privaten Stiftung getragene Lucie Award vergibt jährlich Auszeichnungen in sechs Kategorien. Preisgelder im Wert von insgesamt 22.500 Dollar gehen unter anderem an Spitzenleistungen im Bereich Fotojournalismus, Mode- und Porträtfotografie. Die vierzehn Jahre alte Auszeichnung hat sich international etabliert. Zu den Preisträgern zählen Legenden wie Gordon Parks, Don McCullin oder Nan Goldin. Die Gewinner aus 2021 finden Sie
> hier.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
fotoMAGAZIN

1949 erschien die erste Ausgabe der ersten Fotozeitschrift im deutschsprachigen Raum. Seither begleiten wir die Fotogeschichte. Unsere Kamera- und Objektivtests unter Labor- und Praxisbedingungen helfen Einsteigern und Profis seit jeher bei der Kaufentscheidung. Mancher Fotograf wurde von uns entdeckt. Und seit Steven J. Sasson 1975 für Kodak die erste Digitalkamera entwickelte, haben wir die digitale Fotografie auf dem Schirm. Unsere Fotoexpertise ist Ihr Vorteil.

Artikel unter dieser Autorenzeile sind Gemeinschaftsprojekte der Redaktion.