Die analoge It-Box

Zollners Zeilen
21.06.2016

Was ist denn da passiert: Die gute alte Analoge verkommt zum Fashion-Accessoire. Jetzt entdecken die Großstadt-Hipster Papas Vintage-Kameras als baumelndes Beiwerk für den Szenebummel

Das hat sie nicht verdient! Als schwerer Fashion-Schmuck mit Technik-Touch hängt Papas entstaubte Analogkamera jetzt plötzlich an der Schulter des modernen Großstadt-Hipsters.

Ist diese alte, voll funktionstaugliche „It-Box“ Marke Rolleiflex oder Leica nun die Antwort der Trendsetter auf die coole It-Bag für die Frau? Nicht einmal das. Denn als in der Frühlingssonne glänzendes Anhängsel suggeriert eine alte Analoge nur Kreativgeist und die technik-affine Seite des Mannes, baumelt ansonsten aber meist unberührt und ungeladen am Schultergurt ihres gestylten Trägers. Ist jetzt irgendwie total retro und passt auch prima zum neuen Vollbart.

So wird die jahrzehntelang den Technik-Seiten der deutschen Tagespresse vorbehaltene „Oldschool-Kamera“ plötzlich ein Fall für die mit dem Hipster-Phänomen befasste Stil-Kolumne der Süddeutschen Zeitung, die den dekorativen Vintage-Apparat bereits mit anderem Blendermaterial wie Fensterglasbrillen und Handy-Attrappen vergleicht. Formschön sind die alten Kameras ganz ohne jeden Zweifel. Selbst simple Gerätschaften wie die Agfa Click oder alte Bakelit-Kameras à la Kodak Brownie waren schon lange schicke Accessoires der Modefotografie, wenn es darum ging, einen allzu aktuellen Bezug auf aktuelle Handelsware der Fotoszene zu vermeiden und dennoch den kreativen Genius zu portraiteren.

Das neue Faible für den alten Analog-Fetisch hat längst Konsequenzen für das Design der Digitalen. Kamerahersteller wie Fuji, Olympus oder Leica setzen heute auf schlichten Retro-Schick, selbst T-Shirts mit Illustrationen alter Kultkameras wie der Nikon F sind dieser Tage beliebt. Vielleicht bekommt mancher Hipster am Ende gar noch Lust, eines Tages echten Analogfilm in seine It-Box einzuspannen? Wäre doch zu schade, die schmucke Gerätschaft als Hohlraum durch die Stadt zu tragen.

Diese Kolumne ist in unserer 
Ausgabe fotoMAGAZIN 6/2013 erschienen.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Manfred Zollner

Unser Chefredakteur Manfred Zollner hat bereits während seines Studiums der Kommunikationswissenschaft sein Taschengeld als Konzertfotograf verdient. Der langjährige stellvertretende Chefredakteur des Heftes leitet seit April 2019 die Redaktion. Darüber hinaus betreut er das einmal im Jahr erscheinende XXL-Heft fotoMAGAZIN EDITION mit herausragenden Fine Art-Portfolios.