aufmacher_bewegung_gewinner.jpg

Top 3 – EISA Maestro 2020
Die drei nationalen EISA Maestro Gewinner. Links: © Nicolai Brügger, oben rechts: © Arlette Magiera, unten rechts: © Aleksandra Wilk.

Der deutsche EISA Maestro 2020

Wettbewerb "Bewegung"
16.06.2020

Lichtspuren, tierische Action und das Spiel von Formen und Farben: Die kreativen Ideen der Sieger des deutschen Maestro-Wettbewerbs zum Thema „Bewegung“.

 

Für seine „Light Art“-Bilder hat Nicolai Brügger schon manche kalte Nacht auf schneebedeckten Bergkuppen verbracht und auf vorbeifahrende Autos gewartet. Deren Scheinwerferlicht ist schließlich essenziell für seine aus zwei bis drei Einzelbelichtungen zusammengesetzten Composings. Der Sternenhimmel und der Bildvordergund werden hier separat belichtet und anschließend zusammengeführt. Seine Bilder, sagt der Garmischer, entstünden sowieso zunächst im Kopf. Wenn er unterwegs in den Alpen einen attraktiven Blickwinkel auf den sich am Hang schlängelnden Asphalt einer Passstraße entdeckt, wird die Sache interessant. Es sollten dabei keine Bäume die spätere Lichtspur auf der Serpentine verdecken. Hat er einmal den idealen Standpunkt gefunden, wartet der Altenpfleger auf nächtliche Ausflügler, die ihm bei ein bis achtzehn Minuten Belichtungszeit Lichtspuren durchs Bild ziehen. Mit seinen Bergfotos wurde Brügger in diesem Jahr souveräner Sieger des gemeinsam von fotoMAGAZIN und der Expert Imaging and Sound Association (EISA) ausgeschiebenen Deutscher Maestro-Wettbewerbs.
(> zur Ausschreibung)

Das Thema „Bewegung“ wird in seinen Aufnahmen lyrisch mit Licht in die Natur geschrieben.   

Arlette Magiera, die Zweitplatzierte beim Deutschen Maestro 2020, suchte nach der Bewegung im Tierreich. Ihr Portrait eines Fuchses auf der Pirsch belegt ihr gutes Gespür für Lichtstimmungen und Fokusverlagerungen, die das Tierverhalten emotionsgeladen in den Mittelpunkt rücken.

Aleksandra Wilk schaffte mit ihrer Serie von Münchner U-Bahnhöfen den Sprung auf Platz drei. Wilk inszenierte den statischen Raum im Kontrast zur Geschwindigkeit jener Züge, die unscharf durch ihre Motivwelt rauschen. Ein schönes Spiel mit den Formen und Farben der Architektur.

Unser Sieger Nicolai Brügger wird nun in der Endrunde des European Maestro gegen die Landessieger von 15 anderen Fotofachzeitschriften antreten. Die Wettbewerbssieger werden wir in fM 10/2020 vorstellen.

Auch SIE können mitentscheiden. Die EISA kürt den Maestro Publikumsliebling. Wählen Sie aus allen internationalen erstplatzierten Gewinnern Ihre drei Favoriten!

> hier gehts zur Bildabstimmung

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Ricarda Szola

Ricarda Szola gehört bereits seit 2003 zum Team der fotoMAGAZIN Redaktion. Die Medienfachwirtin hat jahrelange Erfahrungen im Agentur-, TV- und Verlagswesen. Sie verantwortet u. a. die Lesergalerie, koordiniert Wettbewerbe und Aktionen und ist beteiligt an der Gestaltung des Online-Auftritts.