Unser Buch des Jahres

Bildband "Shoot for the Moon" von Tim Walker
26.12.2019

Zum Jahresende kürt die fotoMAGAZIN-Redaktion ihre Highlights aus Produkten, Ideen, Veranstaltungen, Aktionen, Personen. Darunter findet sich auch das Buch des Jahres – ein Bildband von Tim Walker.

Tim Walker ist ein genialer Tagträumer. Einer, dessen blühende Phantasie pausenlos fantastische Bilder ausspuckt, wie dies seit Lewis Carrolls „Alice im Wunderland“ nicht mehr geschehen ist. In seinen Fotobildbänden zu blättern ist, wie Alice durchs Erdloch in die Parallelwelt zu folgen. Der Bilderträumer erweist sich als moderner Märchenonkel, in der gleichen Legenden-Liga wie Regisseur Tim Burton (Edward mit den Scherenhänden).
Von Tim Walker stammt unser Buch des Jahres "Shoot for the Moon", das für 98 Euro beim Schirmer/Mosel Verlag erhältlich ist.

Ein Einblick in den Bildband

x

Er ist ein detailversessener Storyteller vom Schlage eines Wes Anderson – mit einem charakteristischen Farbschema für seine Fotografien und einem Sinn für schräge Charaktere. Die Bildwelt dieses Briten erscheint wie das Hirngespinst eines durchgeknallten Aristokraten des 19. Jahrhunderts, der in seinem Schlosspark einen Tunnel ins 20. Jahrhundert gegraben hat. Durch Walkers Tunnel wandern gute Geister, Fine Art-Zombies und Model-Feen, hier mischt sich in seinem neuen Fotobuch (zur Ausstellung im Londoner Victoria & Albert-Museum) morbider Charme mit erotischen Schlüsselreizen, stürzt sich die Kunstgeschichte in surreale Pop-Träume. Natürlich sind all das sündteuer inszenierte Fashion-Wolkenkuckuckshäuser der Hochglanz-Magazinwelt. Die Fotografie braucht jedoch Männer wie Walker, die sich nach dem Mond strecken und am Ende ein paar Sternschnuppen sichten, aus deren Strahlkraft sie Bildbände wie diesen zusammenstellen.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Manfred Zollner

Unser Chefredakteur Manfred Zollner hat bereits während seines Studiums der Kommunikationswissenschaft sein Taschengeld als Konzertfotograf verdient. Der langjährige stellvertretende Chefredakteur des Heftes leitet seit April 2019 die Redaktion. Darüber hinaus betreut er das einmal im Jahr erscheinende XXL-Heft fotoMAGAZIN EDITION mit herausragenden Fine Art-Portfolios.