Nickolas Murray: Double Exposure

24.08.2015

Selbst wenn Sie den Fotografen Nickolas Muray (1892-1965) nicht kennen sollten, seine Portraits von Frieda Kahlo und Marilyn Monroe haben Sie bestimmt schon gesehen

​Obwohl der Amerikaner  zu den berühmtesten Fotografen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zählte, bleibt er bei uns leider unbekannt. Dabei fasste sein Werk früh Zeitströmungen auf, integrierte Körper- und Ausdrucksbewusstsein der Zwanziger Jahre ebenso wie frühe Farbexperimente. Wichtiger: Muray gelang es, Zugang zur Persönlichkeit der Stars zu finden. 

Hirmer, 39,90 Euro // ✸  ✸  ✸  

✸ ✸ ✸ ✸ ✸ MUSS UNBEDINGT IN IHR REGAL ✸ ✸ ✸ ✸ HAT DAS ZEUG ZUM KLASSIKER 



✸ ✸ ✸ DER KAUF LOHNT SICH ✸ ✸ NUR FüR THEMATISCH INTERESSIERTE 



✸ DARAUF KöNNEN SIE VERZICHTEN

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Manfred Zollner

Unser Chefredakteur Manfred Zollner hat bereits während seines Studiums der Kommunikationswissenschaft sein Taschengeld als Konzertfotograf verdient. Der langjährige stellvertretende Chefredakteur des Heftes leitet seit April 2019 die Redaktion. Darüber hinaus betreut er das einmal im Jahr erscheinende XXL-Heft fotoMAGAZIN EDITION mit herausragenden Fine Art-Portfolios.