aufmacher_maldicidade.jpg

Bildband Maldicidade
Maldicidade ist ein fistres Meisterwerk, das in die stinkenden Randbereiche der Zivilisation eintaucht.

Miguel Rio Branco. Maldicidade

Weitere Bildbände von Olaf Heine und Regina Anzenberger
17.03.2020

Der brasilianische Fotograf und Filmemacher Miguel Rio Branco richtet in diesem mächtigen Bildband seine Kamera auf die Schattenzonen, die faulen Schimmelecken der Moderne im öffentlichen Raum.

 

rio_branco_maldicidade_fo_int_3d.jpg

Bildband Maldicidade

"Maldicidade" von Miguel Rio Branco. Erschienen im Taschen Verlag.

Rio Branco blickt auf die Straßen, in die sich die Armut in den Asphalt geätzt hat und Menschen, die sich hier mehr schlecht als recht durchschlagen. Obdachlose, Bettler, Prostituierte und andere Nachtgestalten treiben durch diese Farben und Muster der Hoffnungslosigkeit im Umfeld von Beton und Blech. Ein rauschhafter Rhythmus prägt diesen düstren Bilderwahn, der sich schnell als fesselnder, wild schwankender Roadtrip entlang der stinkenden Grenzen des zivilisatorischen Zerfalls erweist. Unser Buch des Monats!
✸  ✸  ✸  ✸

Miguel Rio Branco. Maldicidade
Taschen Verlag, 24,5 x 33 cm, 464 Seiten, 60 Euro
 

 

Olaf Heine. "Rwandan Daughters"

olaf-heine_rwandan_daughters.jpg

Bildband Rwandan Daughters

Olaf Heines Rwandan Daughters ist im Hatje Cantz Verlag erschienen.

Während des Völkermordes 1994 in Ruanda wurden geschätzt 200.000 Frauen vergewaltigt, viele davon geschwängert. Olaf Heine reiste nach Ostafrika und portraitierte 25 Jahre später Frauen mit jenen Töchtern, die in Folge der traumatisierenden Ereignisse zur Welt kamen. Ein Bildband über Zerrissenheit und Mut in extrem vorbelasteten Mutter-Tochter-Beziehungen.
✸  ✸  ✸  ✸

Hatje Cantz Verlag, 54 Euro 

Das könnte Sie auch interessieren:
> Interview mit Olaf Heine
 

anzenberger_goosewalk.jpg

Bildband Goosewalk

Der Bildband Goosewalk, erschienen in der Anzenberger Edition.

Regina Anzenberger. "Goosewalk"

Mehr als eine flüchtige Bekanntschaft: Bildgeschichte einer entlaufenen Hausgans, die auf einem Golfplatz Freiheit und neue Akzeptanz unter Wildgänsen findet. In teils mit feinem Strich überzeichneten Schwarzweißbildern schildert Anzenberger die Story ihrer Begegnungen mit dem Vogel, der ihr wie die Reinkarnation ihres kürzlich verstorbenen Hundes erschien.
✸  ✸  ✸   

Anzenberger Edition, 56 Euro 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

✸  ✸  ✸  ✸  ✸  Muss unbedingt in Ihr Regal
✸  ✸  ✸  ✸  Hat das Zeug zum Klassiker
✸  ✸  ✸  Der Kauf lohnt sich
✸  ✸  Nur für thematisch Interessierte
✸  Darauf können Sie verzichten

Diese Bildbände haben wir im fotoMAGAZIN 8/2019 vorgestellt.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Manfred Zollner

Unser Chefredakteur Manfred Zollner hat bereits während seines Studiums der Kommunikationswissenschaft sein Taschengeld als Konzertfotograf verdient. Der langjährige stellvertretende Chefredakteur des Heftes leitet seit April 2019 die Redaktion. Darüber hinaus betreut er das einmal im Jahr erscheinende XXL-Heft fotoMAGAZIN EDITION mit herausragenden Fine Art-Portfolios.