soloveiva_the-earth_circle.jpg

Ekaterina Solovieva. The Earth´s Circle. Kolodozero
Von Moskau in die Provinz: Der Priester Arkady Shlykov entschied sich für ein neues, bescheidenes Leben in einer Dorfgemeinde. Foto: © Ekaterina Solovieva.

Ekaterina Solovieva "The Earth's Circle. Kolodozero"

Weitere Bildbände von J. Heimann, D. Saguy, S. Ramelli und dem George Eastman Museum
27.03.2019

Kolodozero ist ein Provinzdorf tief in Russlands Norden. Hier hat Arkady Shlykov mit zwei Moskauer Freunden eine Kirche gebaut und ist als Priester in der Gegend geblieben. Die bewegenden Bilder von Ekaterina Solovieva erzählen seine Geschichte.

 

buchcover_solovieva_the-earths-circle.jpg

Buchcover "The Earth´s Circle. Kolodozero"

Ekaterina Solovievas "The Earth´s Circle. Kolodozero" ist bei Schilt Publishing erschienen. 144 Seiten, 68 Duotone-Fotos, 18 x 24 cm, Preis: 35 Euro.

Die Geschichte, die die Fotografin Solovieva hier zeigt, ist eine Geschichte ohne Happy End. Arkady, der Priester mit den zausigen Haaren eines sanften Rebellen musste sich die Anerkennung der Dorfbevölkerung erst erarbeiten und lebte in der Abgeschiedenheit ein spartanisches Leben. Die in Hamburg lebende Dokumentarfotografin Ekaterina Solovieva folgte hier seinem Alltag und fand stille, sympathisierende Aufnahmen des Miteinanders in der Dorfgemeinschaft. Kurz vor Erscheinen ihres Bildbandes wurde Arkady ermordet.

Ekaterina lieferte uns mit ihrem Buch den Bildband des Monats.   ✸ ✸ ✸ ✸

Schilt Publishing, 35 Euro.

 

 

buchcover_heimann_dark_city.jpg

Buchcover "Dark City"

"Dark City" von Jim Heinmann. Erschienen bei Taschen.

Jim Heimann "Dark City"

L.A. Noir – die finstersten Seiten von La La Land. Wer die Krimis von Dashiell Hammett und James Elroy schätzt, der wird auch diesen durchaus voyeuristischen Blick hinter die Fassaden der Filmstadt goutieren. Ein glänzend illustrierter Blick auf Gangster, Gauner und Verbrechen im Los Angeles der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Geschichten von Gier, Obsession und Skrupellosigkeit am Rande der Nacht. Mit vielen Dokumenten der Zeit.    ✸ ✸ ✸ ✸

Taschen, 75 Euro
 

venice_beach_dotan-saguy.jpg

Buchcover "Venice Beach"

"Venice Beach" von Datan Saguy, Keher Verlag.

Dotan Saguy "Venice Beach"

Ist Venice Beach ein Paradies für einige der schrägsten Vögel von Los Angeles, für Lebenskünstler und Mucki-Fetischisten? Scheinbar! Jedenfalls, wenn wir die klassisch komponierten, schwarzweißen Stimmungsbilder von Dotan Saguy auf uns wirken lassen. Hier trifft kalifornische Easygoing-Kultur auf Bodybuilding, versammeln sich Beautys, Biker und Boarder. Eine visualisierte Hymne an die Tagträumer vom Strand in Zeiten des Wandels.   ✸ ✸ ✸

Kehrer, 39,90 Euro

 

buchcover_ramelli_los-angeles.jpg

Buchcover "Los Angeles"

"Los Angeles" von Serge Ramelli, teNeues.

Serge Ramelli "Los Angeles"

Der Bildbarbeitungs-Guru Serge Ramelli ist ein Meister der orange-roten Sonnenuntergangsdramaturgie. Das hat er bereits mit seinen Venedig- und Paris-Bildbänden bewiesen. Sein neues Werk ist in Ramellis neuer Wahlheimat entstanden, in der er sich mit Filmambitionen niedergelassen hat. Der Franzose nutzt die Spielräume zeitgenössischer Post Production-Software für emotionalere Bildstimmungen, die alle Klischees bestens bedienen.

✸ ✸    teNeues, 50 Euro

 

buchcover_colorama.jpg

Buchcover Colorama

Aus der Sammlung des George Eastman Museums: "Colorama"

George Eastman Museum "Colorama"

Kodaks Bilder für die Bahnhofshalle. Vierzig Jahre lang bespielte der Filmhersteller aus Rochester die Schalterhalle des New Yorker Grand Central Terminal mit wechselnden XXL-Panoramen, die die Leuchtkraft von Kodaks Filmfarben unter Beweis stellten. Dieser Bildband vereint einige der schönsten Werbemotive von 1950-1990 und steht zugleich für die kommerzielle Idee der Fotografie im Analogzeitalter.   ✸ ✸ ✸

teNeues, 60 Euro

✸  ✸  ✸  ✸  ✸  Muss unbedingt in Ihr Regal
✸  ✸  ✸  ✸  Hat das Zeug zum Klassiker
✸  ✸  ✸  Der Kauf lohnt sich
✸  ✸  Nur für thematisch Interessierte
✸  Darauf können Sie verzichten

Diese Bildbände haben wir im fotoMAGAZIN 8/2018 vorgestellt.

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Manfred Zollner

Unser Chefredakteur Manfred Zollner hat bereits während seines Studiums der Kommunikationswissenschaft sein Taschengeld als Konzertfotograf verdient. Der langjährige stellvertretende Chefredakteur des Heftes leitet seit April 2019 die Redaktion. Darüber hinaus betreut er das einmal im Jahr erscheinende XXL-Heft fotoMAGAZIN EDITION mit herausragenden Fine Art-Portfolios.