Ausstellung: Henri Cartier-Bresson

11.11.2011

Indien – Amerika – Russland, von 16. November bis 26. Februar 2012 im 
Kunst Haus Wien.

Als erster ausländischer Fotograf reiste HCB 1954 nach Stalins Tod in die Sowjetunion, in Indien portraitierte er einst Mahatma Gandhi wenige Stunden vor dessen Ermordung, mit dem Schriftsteller Truman Capote ist er schon 1946 nach New Orleans gereist. 
Cartier-Bresson war nicht nur der Meister des „entscheidenden Augenblicks“, er war bisweilen auch dabei, wenn Weltgeschichte geschrieben wurde und hat einige der bedeutendsten Persönlichkeiten des letzten Jahrhunderts fotografiert. Die Wiener Bilderschau zeigt seine Fotos aus Indien, Amerika und Russland.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
fotoMAGAZIN

1949 erschien die erste Ausgabe der ersten Fotozeitschrift im deutschsprachigen Raum. Seither begleiten wir die Fotogeschichte. Unsere Kamera- und Objektivtests unter Labor- und Praxisbedingungen helfen Einsteigern und Profis seit jeher bei der Kaufentscheidung. Mancher Fotograf wurde von uns entdeckt. Und seit Steven J. Sasson 1975 für Kodak die erste Digitalkamera entwickelte, haben wir die digitale Fotografie auf dem Schirm. Unsere Fotoexpertise ist Ihr Vorteil.

Artikel unter dieser Autorenzeile sind Gemeinschaftsprojekte der Redaktion.