6 Prognosen zu den Fotos von morgen

Trends des Bildermarktes
06.12.2017

Art-Direktoren, Researcher und visuelle Anthropologen des Kreativteams von Getty Images haben Millionen Fotos und Suchanfragen auf der Website des Bilddienstleisters ausgewertet und daraus die visuellen Trends für 2017 gefiltert. Hier sind sechs Bildertrends, die sich in diesem Jahr in Werbekampagnen, Zeitschriften und Kunstgalerien spiegeln werden

1 Die neue Naivität: Sehnsucht nach spontanen, spielerischen Motiven

master-46560051.jpg

Fotos von morgen: Neue Naivität
© Hans Palmboom/ Getty Images

Mehr Natürlichkeit, Spaß und eine entspannte Stimmung im Bild wird jetzt gesucht. Bilder, die uns zum Lachen bringen, aber auch Aufnahmen, die durchaus unbequem sein dürfen. Hauptsache glaubwürdig und echt. Auch hier zeigt sich der Einfluss neuer visueller Plattformen im Web, die das kontrollierte, überinszenierte Bild in der Generation der Millenials unglaubwürdig gemacht haben. Also: locker bleiben, Schnappschuss-Ästhetik pflegen.

2 Die globale Gemeinde: Eine neue kulturelle Identität

master-46560039.jpg

Fotos von morgen: Globale Gemeinde
© Marc Horn/ Getty Images

Die „Global Neighbourhood“ verändert unsere Art, Bilder zu rezipieren. In einer Welt zunehmender Vernetzung wird Identität heute weniger über geographische Herkunft, sondern über unsere Überzeugungen definiert.

3 Ungefiltert: Die Bilder werden jetzt dokumentarischer

master-46560049.jpg

Fotos von morgen: Ungefiltert
© Rockie Nolan/Refinery 29 for Getty

Das Leben ist keine Photoshop-Montage! Seit 2004 beobachten die Getty-Experten, dass authentische, reale Bilder immer wichtiger werden. In der Sprache des Bildjournalismus propagieren „ungefilterte“ Motive das Gegenkonzept zur geschönten Werbewelt. Und vermitteln Glaubwürdigkeit.

4 Virtualität: Wir sind jetzt Teil des Bildes und nicht mehr passive Betrachter

master-46560046.jpg

Fotos von morgen: Virtualität
© Pete McBride/ Getty Images

Schluss mit Emotionen aus zweiter Hand. Jetzt betrachten wir nicht nur die Dinge, wir erleben sie. Der „Virtuality“-Trend arbeitet mit einer Ästhetik, die unglaublich authentisch erscheint. Hier bleibt der Look der Bilder meist ungestellt, unbearbeitet und spontan. Schnappschüsse aus dem Herzen des Realen. Den Ursprung dieses Trends verorten die Getty-Analytiker bei den sozialen Medien und deren Gier nach Bildern aus der Ich-Perspektive. Die Storys von Snapchat und Instagram hätten diese Entwicklung forciert.

5 „Die neue Frau“: Kämpferisch gegen alte Rollenklischees

master-46560042.jpg

Fotos von morgen: Neue Frau
© Peter Beavis/ Getty Images

Die zeitgenössische Frau ist nach den Erkenntnissen der Trendforscher weniger an Äußerlichkeiten interessiert und mehr an Inhalten. Klassische Geschlechterrollen lösen sich im neuen Bild der Frau auf. Die „Gritty Woman“ wird kämpferischer, feministischer abgebildet, neue Vorbilder auch visuell gesucht und dargestellt. Unsere heutige Idee von Schönheit bedeutet eben nicht nur Modelfigur und perfekte Schminke. Das Rollenbild wird komplexer und vielschichtiger. Endlich!

6 Jetzt wird es bunt: Farbe zeigen. Aber kräftig!

master-46560035.jpg

Fotos von morgen: Bunt
© Jonathan Knowles/ Getty Images

Jetzt kommt die Zeit der kräftigen Farbtöne und kühnen Gegenüberstellungen. Gedeckte Farben und pastelliger Vintage-Look sind out. Der Regelbruch ist nach Meinung der Trendforscher bei den wilden neuen Farbkombinationen durchaus erwünscht. „Color Surge“ bedeutet: Befreit die Farbe und macht das Leben im Bild bunter.

Dieser Artikel ist in unserer Ausgabe fotoMAGAZIN 04/2017 erschienen.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
fotoMAGAZIN

1949 erschien die erste Ausgabe der ersten Fotozeitschrift im deutschsprachigen Raum. Seither begleiten wir die Fotogeschichte. Unsere Kamera- und Objektivtests unter Labor- und Praxisbedingungen helfen Einsteigern und Profis seit jeher bei der Kaufentscheidung. Mancher Fotograf wurde von uns entdeckt. Und seit Steven J. Sasson 1975 für Kodak die erste Digitalkamera entwickelte, haben wir die digitale Fotografie auf dem Schirm. Unsere Fotoexpertise ist Ihr Vorteil.

Artikel unter dieser Autorenzeile sind Gemeinschaftsprojekte der Redaktion.