Schärfe von vorne bis hinten mit Focus Projects Professional

12.06.2014

Mit Focus projects professional kommt eine Software-Neuentwicklung (Mac/Windows) für die Produkt-, Stilleben-, Landschafts- und Architekturfotografie.

Box_FOCUS-projects_pro.jpg

Focus projects professional

Focus projects professional von Franzis ist eine Anwendung für Hobby-, Profi-, Werbe- und Industriefotografen, die eine große Schärfentiefe in ihren Bildern erhalten möchten. 
Aus beliebigen Schärfe-Bildfolgen errechnet die Software automatisch ein mit durchgehender Schärfentiefe gezeichnetes Ergebnisbild. Damit umgeht die Software durch das aus der Makrofotografie bekannte Fokus-Stacking die physikalisch bedingten Probleme von Unschärfen bei Einzelaufnahmen. Neu entwickelte Fokus-Stacking-Algorithmen mit einer 32-Bit-Genauigkeit errechnen automatisch eine exakte Deckungsgleichheit der Bildserie mit unterschiedlichen Schärfeebenen.

Beispiel_FOCUS_projects_professional.jpg

Focus projects professional errechnet aus mehreren Bildern ein Endbild

Die Software ist ab sofort für 129 Euro als ESD-Version (Download) über www.franzis.de und als deutsche Boxversion im Fachhandel verfügbar. Optimiert für die Betriebssysteme Mac OS 64-Bit und Windows 32-Bit und 64-Bit und inklusive Photoshop CS6/CC Plug-in und PS Elements 11/12 als Add-on.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.