Faltbares Drohnenpad und Beleuchtungs-Kit von Expolmaging

Sichere Starts und Landungen für Drohnenpiloten
01.02.2017

Mit der faltbaren Landebahn FlatHat Collapsible Drone Pad verbunden mit dem FlatHat Beleuchtungs-Kit gelingen saubere und präzise Starts und Landungen

flathat_productline.jpg

FlatHat Drohnenlandebahn und Beleuchtungs-Kit

Die FlatHat Drohnen Pads kommen in den Größen 16 Zoll und 32 Zoll und sind mit entsprechendem Beleuchtungs-Kit erhältlich

© Expolmaging

Die tragbare Landebahn FlatHat Collaspible Drone Pad schützt die Kamera und Drohnensensoren vor Staub und Schmutz, der von den Rotorblättern aufgewirbelt wird und ist mit seinem auffälligen Muster ein leicht erkennbares Ziel für Start und Landung.
Erhältlich ist das Drone Pad in den Größen 40 cm und 80 cm. Die 80 cm lange Drohnenlandebahn eignet sich für mittelgroße Drohnen wie die DJI Phantom-Serie, die DJI Inspire, die 3DR Solo, die Parrot Bebop und Drohnen ähnlicher Größe. Sie wiegt nur 505 Gramm und ist aus stabilem, strapazierfähigen Material hergestellt und auf einem flexiblen Federstahlrahmen montiert. Neben der im Lieferumfang enthaltenen Tragetasche werden auch drei Alu-Pflöcke mitgeliefert, um die Landebahn bei Wind zusätzlich zu sichern. Die 40-cm-Variante ermöglicht Mini-Drohnen einen perfekten Start und Landung. Sie ist aus dem gleichen Material hergestellt und 125 g leicht.

Für beide Drohnen-Pads ist ein passendes Beleuchtungs-Kit in den Farben Ice Blue oder Gamma Green erhältlich, die ein gut sichtbares Ziel bei Flügen unter schwachen Lichtverhältnissen ermöglichen. Der flexible Lichtdraht bleibt kühl und kann daher angefasst werden, zudem ist er wasserdicht. Das Beleuchtungs-Kit beinhaltet eine 4-Wege-Lichtsteuerung (aus/dauerhaft/pulsieren/stroboskop), die über zwei AA-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten) mit Strom versorgt wird.

Das FlatHat Produktangebot ist u. a. bei Calumet und weiteren führenden Händlern erhältlich.

> Weitere Informationen

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
fotoMAGAZIN

1949 erschien die erste Ausgabe der ersten Fotozeitschrift im deutschsprachigen Raum. Seither begleiten wir die Fotogeschichte. Unsere Kamera- und Objektivtests unter Labor- und Praxisbedingungen helfen Einsteigern und Profis seit jeher bei der Kaufentscheidung. Mancher Fotograf wurde von uns entdeckt. Und seit Steven J. Sasson 1975 für Kodak die erste Digitalkamera entwickelte, haben wir die digitale Fotografie auf dem Schirm. Unsere Fotoexpertise ist Ihr Vorteil.

Artikel unter dieser Autorenzeile sind Gemeinschaftsprojekte der Redaktion.