Epson Stylus Photo R1900

A3-Drucker mit größerem Farbraum
15.10.2007

Im Dezember will Epsons den neuen A3+-Fotodrucker Stylus Photo R1900 zum Preis von rund 600 Euro auf den Markt bringen.

R1900_02.jpg

Epson Stylus Photo R1900

Der Stylus Photo R1900 druckt randlos mit bis zu 5760 x 1440 dpi

© Epson

Das Gerät soll dank neuer Tinten einen größeren Farbraum abdecken. Zum Einsatz kommt die verbesserte UltraChrome Hi-Gloss2-Tintentechnologie, die neben Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb mit Rot, Orange und einem Gloss-Optimizer arbeitet, der auf hellen, nicht bedruckten Flächen für gleichmäßigen Glanz sorgt. Beim Schwarz kann der Anwender zwischen Photo-Schwarz für glänzende oder Matte-Schwarz für matte Medien wählen.

In Zusammenarbeit mit führenden Forschungszentren wurden neue Look-up-Tables entwickelt, die zusammen mit dem Micro Piezo-Druckkopf und der Variable-Sized-Droplet-Technologie für eine optimale Tintenverteilung und eine hervorragende Übereinstimmung des Drucks mit dem Originalbild sorgen sollen.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
fotoMAGAZIN

1949 erschien die erste Ausgabe der ersten Fotozeitschrift im deutschsprachigen Raum. Seither begleiten wir die Fotogeschichte. Unsere Kamera- und Objektivtests unter Labor- und Praxisbedingungen helfen Einsteigern und Profis seit jeher bei der Kaufentscheidung. Mancher Fotograf wurde von uns entdeckt. Und seit Steven J. Sasson 1975 für Kodak die erste Digitalkamera entwickelte, haben wir die digitale Fotografie auf dem Schirm. Unsere Fotoexpertise ist Ihr Vorteil.

Artikel unter dieser Autorenzeile sind Gemeinschaftsprojekte der Redaktion.