Ballhead BBH-200 von Vanguard

11.12.2012

Der mittelgroße Kopf von Vanguard ist solide verarbeitet und im schicken Design gehalten. Er ist sehr gut beweglich und auch für schwere Lasten geeignet.

Die Fassung, Kugel und das Schnellwechsel-System sind aus Metall, die Drehknöpfe und Hebel aus ordentlichem Kunststoff gefertigt. Die Wechselplatte ist vom Q-Typ und so mit anderen Systemen kompatibel. Ein schönes Detail des Vanguard-Kopfes ist der Feststellschalter für horizontale Schwenks. Per Schiebeschalter rastet die  Kugel in der Mitte ein und soll eine akkurate 360°-Panoramaführung ermöglichen. Hierfür sollte der Fotograf die Kugel nach der Arretierung über den Hebel festdrehen (und den Kopf als Ganzes drehen). Zur Kontrolle der Lage dienen zwei Wasserwaagen. Auf einem exakt ausgerichteten Stativ zeigte die Kopfwaage beim Feststellen über den Schiebeschalter allerdings keine 100%ige Ausrichtung im Lot, sodass man hier für ein perfektes Panorama nachjustieren sollte. Dann ist die Arretierung eine große Hilfe, um den Kugelkopf kontrolliert in der Horizontalen zu schwenken. Freigegeben läuft die Kugel weich.

Fazit: Der Mittelklasse-Kopf liefert eine gute Leistung ab. 

Info: Ballhead BBH-200

 Hersteller und Vertrieb:  Vanguard (www.vanguardworld.de)
 Preis:  ca. 250 Euro
 Dreh-/ Neigewinkel:  360°/ -30 bis 90°
 Tragfähigkeit:  20kg
 Abmessungen:  ca. 10 x 11 x 8 cm
 Gewicht:  ca. 530 g



PRO: Feststellschalter für horizontale Schwenks, großer und bequemer Arretierungshebel, Wechselplatte kompatibel mit Q-Mount (z. B. Arca Swiss- und Markins-System)
CONTRA: Horizontalfeststellung nicht exakt im Lot

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.

Mehr bei fotoMAGAZIN