Lesertest • 13.08.2010
Nikon D5000 von unseren Lesern getestet
Zehn fotoMAGAZIN-Leser erhielten die Möglichkeit, die Spiegelreflexkamera für Einsteiger auszuprobieren und ihre Eindrücke zu schildern
Nikon D5000
Die Teilnehmer am Lesertest brachten sehr unterschiedliche fotografische Erfahrungen mit: vom Gelegenheits-Fotografen bis hin zum ambitionierten Fotoamateur war alles vertreten. Einig war man sich darin, dass die 12,3-Megapixel-Kamera, welche den Testern mitsamt des Kit-Objektivs GE ED VR 3,5-5,6/18-105 mm  zur Verfügung gestellt wurde, über eine hervorragende Bildqualität verfügt. Auch die Ausdauer des Akkus konnte sämtliche Tester überzeugen. 

Für manchen Spiegelreflex-Neuling war die Kamera ungewohnt schwer. Die Fähigkeit, HD-Videos aufzuzeichnen, wird von einer Mehrzahl der Lesertester an der D5000 geschätzt. Ein großes Lob gibt es auch für das schwenkbare Display der Kamera, welches dazu anregt, neue Perspektiven auszuprobieren.

Als größtes Manko wird die etwas langsame Auslösung im Live-View angesehen, wobei insbesondere die Verzögerung des Autofokus’ unangenehm auffiel. Im Gegensatz zu der allgemein gelobten Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit irritierte einige Tester die Anordnung der Knöpfe für die Belichtungskorrektur.

Die Qualität der Abbildung und Mechanik des mitgelieferten Objektivs wird von allen Test-Teilnehmen als positiv bewertet und genügte den Ansprüchen der Hobbyfotografen voll und ganz.

Das Fazit unserer Tester: Mit ihrer sehr guten Bildqualität und Benutzerfreundlichkeit stellt die Nikon D5000 eine ansprechende digitale Spiegelreflexkamera für ehrgeizige Einsteiger dar. 


Hier gelangen Sie zu den detaillierten Eindrücken der fotoMAGAZIN-Lesertester: