aufmacher_sonia_szostak.jpg

Sonia Szóstak: New Talent Aufmacher
© Sonia Szóstak

New Talent: Sonia Szóstak

Entdeckung der Stille
25.07.2016

Rückbesinnung auf die Natur und die Natürlichkeit: Sonia Szóstak fotografiert am liebsten ihre Freunde. Und findet dabei Sehnsuchtsbilder, die mittlerweile Zeitschriften und Werbekunden genauso faszinieren wie die Kunstszene

 

sonia_szostak4.jpg

Sonia Szóstak: Auftragsarbeit für den Möbelhersteller Brahman´s

Grandiose Gruppenbilder: Bei diesen Auftragsfotos für den Möbelhersteller Brahman´s Home zeigt sich Szóstaks Gespür für die nonverbale Kommunikation. Gesten und Blicke der fünf Models prägen die Szene im Ambiente des Chateau de 
Gudanes in 
Südfrankreich

© Sonia Szóstak

Die Welt verharrt in Sonia Szóstaks Bildern oft in einem seltsam undefinierten Wartezustand. In jener Art von Trägheit, in der das Zirpen der Zikaden die Sekunden zäh an uns vorbeiziehen lässt. Jenen gänzlich entschleunigten Momenten, in denen ein Blick ins Nichts fallen darf und die Gedanken in Richtung Sehnsucht treiben. Dann stehen in Szóstaks schön komponierten Bildern beispielsweise fünf attraktive Frauen am Fenster und schauen raus in eine ferne Welt. Ein nacktes Paar wandert Händchen haltend durchs sattgrüne Buschwerk eines fernen Waldes. Und eine ziemlich entspannt rauchende Blondine im Evaskostüm pustet irgendwo von einer antiken Chaiselongue Rauchwolken an die Zimmerdecke. Hier sind tatsächlich öfter ein paar Schönheiten nackt.

Sonia Szóstak fühlte sich völlig falsch verstanden, würde man sie jetzt eine Modefotografin nennen. „In meinem Portfolio finden sich nicht so viele Klamotten. Ich ziehe meine Models lieber aus, als an“, meint sie schmunzelnd. Überhaupt klingt vieles nach einer ziemlich familiären Atmosphäre am Set, was die 25-Jährige jetzt berichtet.
„Meist entstehen meine Arbeiten ganz spontan, die Leute auf meinen Bildern sind häufig meine Freunde“, sagt die Bildermacherin aus dem polnischen Stettin. „Sie wissen, dass ich sie gerne nackt in der Natur fotografiere und fühlen sich ganz wohl dabei.“ Vermutlich sehen die resultierenden Bilder deshalb so natürlich und zwanglos aus, als wäre Sonia mit ihren Models gerade eben zum Picknick angereist.

Es sind die Dinge in deinem Umfeld, die besonderen Impulse, die Bildung und ganz spezielle Talente, die dich als Künstler bereichern

sonia_szostak2.jpg

Sonia Szóstak: das fM-New Talent im April 2016

„Ich ziehe meine 
Models lieber aus, als an“, sagt Sonia Szóstak. Nacktheit 
erscheint auf ihren Bildern in erfrischend 
unverkrampfter Natürlichkeit

© Sonia Szóstak

Ihr künftiges Arbeistfeld sieht die Absolventin der Hochschule für Film, Fernsehen und Theater in Lodz sowohl in der kommerziellen Fotografie, als auch bei freien, künstlerischen Arbeiten. Nach ihrem Studienabschluss ist ihr klar geworden, dass den größten Einfluss auf ihre Arbeit jene Dinge hatten, die überhaupt nichts mit der Fotografie zu tun hatten. „Es sind die Dinge in deinem Umfeld, die besonderen Impulse, die Bildung und ganz spezielle Talente, die dich als Künstler bereichern“, weiß sie mittlerweile. „Deshalb erscheint es mir ganz wichtig, dass ich nicht nur einem Kunstbereich nahe stehe.“ Die junge Fotografin möchte so vielseitig wie möglich bleiben und strebt danach, selbst Auftragsarbeiten eine künstlerische Note zu geben.

Nach ersten Ausstellungen hat Sonia Szóstak heute Sammler in Europa und den USA. Nun überlegt sie, wo sie als nächstes Arbeiten möchte. Nach Stationen in Berlin und Warschau wird sie sich in Paris, Mailand oder New York niederlassen.

Ein paar Fakten zur Künstlerin Sonia Szóstak (*1990)

  • Studienabschluss im Fachbereich Fotografie an der Leon Schiller National Film-, Television & Theater School in Lodz
  • 2011 Auszeichnung als beste Debütantin, Fashion Magazine
  • Neben ihrer fotografischen Arbeit produzierte die Künstlerin in jüngster Zeit Videos für Musiker und Modefirmen
  • Zu ihren Kunden gehören unter anderem Adobe, Levis, Chantelle Paris, Sony BMG, Universal Music u. v. m.
  • Szóstak produzierte unter anderem Arbeiten für Magazine wie den Rolling Stone, Elle, Harper´s Bazaar, Glamour, Interview, u. v. m.
  • Unser New Talent ist auch bei Instagram zu finden!

     

Eines der Musikvideos, welches Szóstak produziert hat, ist "I´ll Leave Soon" von dem dänischen Producer und DJ Uffe:

 

 

Dieses Portfolio ist in unserer Ausgabe fotoMAGAZIN 04/2016 erschienen.

_______________________

Sie möchten immer mit den aktuellsten News aus Industrie, Kunst und Praxis versorgt werden? Dann folgen Sie uns jetzt auch bei Twitter, Instagram und Facebook!

Abonnieren Sie das fotoMAGAZIN als Zeitschrift oder als ePaper und erwarten Sie viele weitere interessante Themen rund um die Fotografie.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Manfred Zollner

Unser stellvertretender Chefredakteur Manfred Zollner gilt in der Fotoszene als "Anwalt des guten Bildes." Sein thematischer Schwerpunkt liegt in der professionellen Fotografie, seine Vorliebe gilt der Fotokunst. Die jährlich erscheinende fotoMAGAZIN EDITION mit herausragenden Fine Art-Portfolios ist sein Projekt. 1991 kam der Münchner als Director of Photography zum fotoMAGAZIN, von 2004 bis 2006 leitete er als Chefredakteur die Zeitschrift Photo Technik International.